Wie kann ich das Drehbuch meines Lebens verändern?

LebensdrehbuchDies ist ein Artikel aus der Serie Die Macht des Unterbewusstseins.

Du ziehst immer wieder die falschen Partner in Dein Leben? Alles was du beruflich angreifst, geht den Bach runter? Freundschaften gehen in die Brüche? Du hast Deine Pfunde nach Jahren der Kasteiung immer noch nicht verloren? Du hast das Gefühl, alle nehmen erfolgreich am Leben teil, nur Du stehst irgendwo am Rand und siehst den anderen beim ›glücklich sein‹ zu? Du fühlst Dich einsam? Verlassen? Weißt nicht, was der Sinn Deines Daseins sein soll? Es kommt Dir vor, als würdest du im falschen Film mitspielen?

Die gute Nachricht: Dein Drehbuch lässt sich verändern.

Du fragst Dich: »Wie verändere ich mein Leben?«

95% Deiner Handlungen und Gedanken werden vom Unterbewusstsein gesteuert, weniger als 5% mit dem bewussten Verstand. Veränderung beginnt also im Unterbewusstsein. Das erste, das ich jedem ans Herz legen kann, ist sich mit Dr. Joseph Murphis Buch ›Die Macht deines Unterbewusstseins‹ auseinanderzusetzen. Der Dokumentarfilm ›The Secret‹ von Rhonda Byrne zeigt weiter, wie man vom bewussten Verstand aus sein Unterbewusstsein umprogrammieren und sein Leben neu ausrichten kann. Und Intuitionstrainerin Sonia Choquette hat ein Online-Programm ›Wake up your spirit‹ herausgebracht, welches zeigt, wie Du es schaffst, der zu werden, der Du bist. Authentisch. Ein freier Spirit.

Was sich in meiner psychologischen Praxis häufig zeigt ist, das aufgrund familiärer Vorgeschichten Energien wirksam sind, die sich aufs aktuelle Leben auswirken. Zum Beispiel kann es weitreichende Folgen für eine Person haben, wenn der Großvater als Nazi Tötungen durchgeführt hat. Oder wenn die Großmutter in jungen Jahren der Trunksucht zum Opfer gefallen ist, oder einer traumatischen Situation ausgeliefert war.

Was sich noch zeigt ist, dass eingeschlossene Emotionen aus diesem Leben, oder aus einem Vorleben den Menschen unterbewusst steuern. Ist zum Beispiel das Gefühl von Panik, oder Einsamkeit eingeschlossen, ist es möglich, dass diese Person immer wieder Situationen ins Leben zieht, die diese Gefühle aktivieren.

Und Glaubenssätze, die in Form von emotional aufgeladenen Bildern im Unterbewusstsein gespeichert sind, haben enorme Auswirkungen auf das aktuelle Leben.
Wenn jemand aufgrund von einer Erfahrung ein Bild von sich im Unterbewusstsein gespeichert hat, in dem er einsam und verlassen ist und ihn niemand lieb hat, was wird dieser Mensch ins Leben ziehen?
Einsamkeit und die Bestätigung, dass niemand in lieb hat, denn das Unterbewusstsein sorgt dafür, dass die gespeicherten Glaubenssätze wahr bleiben.

Das Gute ist, Energien aus familiären Vorgeschichten lassen sich zum Beispiel mit systemischer Aufstellung, Glaubenssätze zB mit NLP-Methoden verändern, und eingeschlossene Emotionen können mit dem Emotion Code befreit werden.
Wer keine Hilfe von außen beanspruchen möchte, ist mit oben genannten Selbsthilfeprogrammen schon auf einem guten Weg, denn schon sich dessen bewusst zu werden, dass das Lebens-Drehbuch nicht schicksalhaft vorgegeben, sondern veränderbar ist, ist schon der erste große Schritt zu einem glücklichen, erfüllten Leben. Das Leben ist nicht dazu da, stehen zu bleiben, sondern dazu, etwas zu lernen. Wenn du jetzt in einer Situation bist, in der Du Dich lieber nicht sehen willst, geh einfach weiter, es gibt Licht am Ende des Tunnels, Du hast die Fäden in der Hand. Fang an, den Kurs neu auszurichten. Schritt für Schritt. Und am Ende kannst Du vielleicht sogar anderen zeigen, wie Du es geschafft hast, Deinen Weg in eine erfüllende Richtung zu lenken. Viel Spaß beim experimentieren!