Männliche Energie vs weibliche Energie

tango2.jpgDies ist ein Artikel aus der Serie Wie Männer ticken.

Im Rahmen der Recherche für meinen nächsten Erotik-Thriller ›Die Gottesanbeterin‹ habe ich ein systemisches Seminar bei Franz Podek besucht. Er hat aufgegliedert, was männliche und was weibliche Energie ist.

Männliche Energie

• Fels: Ich will dich und ich bleibe
• voranschreiten
• Aggression im Dienste des Lebens
• Gewaltige Energie, ohne Gewalt anwenden zu müssen
• Der Mann dient der Frau
• Mann ist mit sich im Reinen – er weiß, was er will
• Da sein, zuhören, aushalten, wenn sie stürmt

Weibliche Energie

• Brandung: Da ist viel Kraft drin
• Auf-nehmen
• Hingabe (Weichheit)
• verwandelt Aggression in Leben
• Die Frau folgt dem Mann
• Solange die Frau noch stürmt, ist noch alles in Ordnung, wenn sie das nicht mehr tut, hat sie sich emotional zurückgezogen.

»Frauen suchen keinen Minnesänger.« (Dominik Borde) Stell Dir vor, Sie blickt vom fünften Stock des Schlosses nach unten und er singt »ich würde eine Granate für dich fangen«. Das ist lächerlich. Eine Frau will keinen Mann, der sich für sie zum Affen macht. Sie will einen Fels, der präsent ist. ›Im there for you anytime. No matter what….‹ Sie will einen Mann, zu dem sie aufschauen kann. Der Typ, fünf Stockwerke unter ihr, im Gras hockend und säuselnd, dass er so blöd wäre, für sie eine Granate zu fangen, interessiert sie nicht. Sie will jemanden, der sie an der Hand nimmt und sie vor den Granaten in Sicherheit bringt und im Falle auch einen Drachen für sie tötet.

Gerne liken, teilen, kommentieren 🙂

Warum Frauen sich in Badboys verlieben

Zur Artikelserie Wie Männer ticken

Alle Artikelserien auf einen Blick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s